Entwicklung

Entwicklung

Vergleich zu anderen herkömmlichen Urnengefäßen

Einen TÜV für Urnen gibt es nicht – leider !

Nach wie vor werden zwei Gefäße beigesetzt –

die Aschenkapsel aus dem Krematorium zusammen mit
der beim Bestatter ausgesuchten Überurne!

Diese Kombination von Urnen muss möglicherweise
wieder ausgegraben werden.

WARUM zwei Urnen (Aschekapsel plus Überurne)?

Das Ausgraben und Lagern von Urnen bereitet den
Friedhöfen seit Jahren zunehmend Probleme.
Wohin mit all den ausgegrabenen Aschenkapseln und Überurnen?

Aus welchem Material müssen Urnen zukünftig sein?

Wenn heute Urnenmaterial ungeprüft in die Erde eingebracht wird,
das dann auch wieder nach 10 oder 15 Jahren entsorgt werden muss und
Probleme bereitet, ist die Idee der Vergänglichkeit verfehlt.

Urnen das frEI sind umweltfreundlich und Problemlöser,
weil umweltbewusst hergestellt,
verrotten in der Erde und garantiert empfehlenswert als Eingefäß-Urne.

Der Umwelt zuliebe!

Bestattungsurnen verrotten in der Erde

Schreiben Sie eine Email unter Angabe Ihrer vollständigen Kontaktdaten
oder rufen Sie an: 0175.1767399

Kommentare sind geschlossen.